Ausstellung
9. April bis 12. Juni 2016

Vernissage 9. April 16 Uhr

Liebe Kunst­freunde, recht herz­lich laden wir Sie und Ihre Freunde zur nächsten gemein­samen Kunst­aus­stellung der Manu­faktur­galerie im Anti­quarium Schön­walde ein. Wir freuen uns, Ihnen Bilder und Skulp­turen des Künst­lers Matthias Zágon Hohl-Stein zeigen zu können und auf anschlie­ßende Gespräche mit Ihnen und dem Künstler in musika­lischer und kuli­narischer Umrah­mung.

Antiquarium Schönwalde Hauptstraße 52
16348 Wandlitz ot Schönwalde
Tel. 033056-20222
www.antiquarium-schoenwalde.de

Öffnungszeiten
Fr 12–18 Uhr
Sa/So 10–18 Uhr

Matthias Zágon Hohl-Stein

Matthias Zágon Hohl-Stein wurde 1952 in Koblenz geboren. Nach Über­siedlung mit seiner Mutter in die DDR absol­vierte er hier eine künst­lerische Aus­bil­dung mit anschlie­ßendem Studium der Kunst­erziehung und arbeitete später als Grafiker im Hans-Otto Theater in Potsdam. 1984 über­siedelte er in die BRD und arbeitete frei­schaffend in seinem Atelier in Berlin Wedding.

1992 bezog er sein Haus und Atelier in Karwe bei Neu­ruppin, in dem er bis heute mit seiner Frau Jutta A. Zágon lebt und arbeitet.

Bekannt wurde der Künstler vor allem mit der Skulptur des Parzifal am See in Neuruppin. Darüber hinaus machten ihn zahl­reiche Aus­stel­lungen und Ankäufe seiner Werke im In- und Ausland bekannt.

Foto: Regine Buddeke

Parzival

Eines seiner eindrucks­vollsten und zugleich größten Werke schuf Matthias Zágon Hohl-Stein im Jahr 2000 mit dem Parzival im Ruppiner See. Die 17 Meter hohe Skulptur aus rostfreiem Edelstahl ist Tourismus­magnet und ein Wahr­zeichen der Stadt Neuruppin.